Die Herstellung von novoxx erfolgt in mehreren Stufen.  
Zuerst wird hochreiner Quarzsand, Soda, Pottasche und Phosphor zum sogenannten Glassatz gemischt. Diese Mischung wird in eine Wanne gegeben und bei einer Temperatur von bis zu 1.000 °C geschmolzen. Nach dem Schmelzen wird die Temperatur auf 1.450 - 1.550 °C erhöht und das Produkt „geläutert“. Unter Läuterung bei der Glasherstellung versteht man die Beseitigung von Gaseinschlüssen und Inhomogenitäten.
Danach wird das Glas langsam abgekühlt und härtet aus. Dieses extrem harte Rohprodukt wird nun in einer Spezialmühle zu feinstem Pulver gemahlen. Die durchschnittliche Korngröße muss bei 2,25 µm liegen damit es in Tätowierfarben und Permanent Make-up Farben benutzt werden kann. Die maximale Korngröße darf 8,0 µm nicht überschreiten, ein menschliches Haar ist mit 80 µm ungefähr zehn mal so dick.
 
Nach dem Mahlen wird das vovoxx Pulver entsprechend dem Medizinproduktgesetz geprüft. Neben der obligatorischen chemischen Analyse auf Schwermetalle wird außerdem noch ein mikrobiologischer Test und eine Körnungsanalyse gemacht.
Erst nachdem die Qualitätsanforderungen geprüft und erfüllt wurden, wird novoxx für den Handel frei gegeben.
Evolution+ Novoxx - Pigmentierfarben - Herstellung
Wichtig: Notieren Sie sich immer das Datum,  
wann Sie eine novoxx-Farbe geöffnet haben.  
* Alle Preisangaben netto zzgl. der gesetzl. Mehrwertsteuer plus Versandkosten!  
Techn. & opt. Änderungen, sowie fehlerhafte Angaben u. Irrtümer vorbehalten!